Formula Student

HomeSponsoring 2015Impressionen

Studenten auf der Rennstrecke

Daimler ist Kooperationspartner der Initiative „VDI Sachen machen“, einer bundesweiten Initiative zur Förderung und Stärkung des Technikstandorts Deutschland und engagiert sich in diesem Rahmen seit 2007 bei „Formula Student Germany“ (FSG). Jedes Jahr im August treffen sich Studentinnen und Studenten nationaler und internationaler Hochschulen am Hockenheimring, um bei „Formel-1-Atmosphäre“ mit ihren Fahrzeugen gegeneinander anzutreten.

Ziel des internationalen Konstruktionswettbewerbs „Formula Student Germany“ ist es, den Studentinnen und Studenten die Möglichkeit zu bieten, die OEMs (Original Equipment Manufacturer) und Automobilzulieferer frühzeitig kennen zu lernen und neue Perspektiven, Energie und Ideen einzubringen.

Seit 2010 fördert das Event „Formula Student Electric“ (FSE) die Entwicklung von rein elektrischen Fahrzeugen innerhalb des „Formula Student Germany“ Wettbewerbs. Auch Daimler ist mit Jurymitgliedern aus den Fachbereichen vertreten und vergibt den „Daimler Best E-Drive Packaging Award“, für die beste Integration und Anordnung des elektrischen Antriebsstrangs in einem Rennwagen bei „Formula Student Electric“.

Die einsitzigen Formelrennwagen werden im Team gemeinsam entwickelt und bei den internationalen Konstruktionswettbewerben FSG oder FSE gegen andere Hochschulteams aus der ganzen Welt getestet. Die Boliden müssen sehr gute Fahreigenschaften hinsichtlich Bremskraft, Beschleunigung und Handling aufweisen, zudem kosteneffizient produziert werden sowie zuverlässig und einfach zu betreiben sein. Eine Jury aus Experten der Automobil- und Zulieferindustrie ermittelt das Gewinnerteam mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten.
Begleiten Sie die von Daimler gesponserten Rennteams auch via Twitter und Facebook.

Wir wünschen allen teilnehmenden Studentinnen und Studenten viel Erfolg!

HomeSponsoring 2015Impressionen

UNSERE MARKEN

Seitenanfang

FORMULA STUDENT GERMANY